Gästebuch

Herzlich Willkommen auf unserem christrunners Blog! Dies hat nichts mit Religion zu tun ist einfach unser Familien-Name. Unsere Resultate sind auf Datasport zu finden; Fotos auf Picasaweb.

Gästebuch: Bitte hier lesen und/oder eintragen (unsere Antwort wird direkt unter dem Eintrag erfasst)

Mittwoch, 29. Oktober 2008

Laufen für einen guten Zweck

Diesen Sonntag, 2. November, nehme ich an einem Sponsorenlauf teil und zwar am Finance Forum Sponsorenlauf.
Das Geld, das die Teilnehmer erlaufen, kommt dieses Jahr der Kinder-Spitex Kanton Zürich zugute.

Mit dem Betrag, den Sie selbst laufen oder einem Läufer pro Runde sponsern, ermöglichen Sie es schwer kranken Kindern, zu Hause gepflegt zu werden – dort, wo sie sich am wohlsten und sichersten fühlen und so eine Genesung oder Linderung ihres schweren Schicksals begünstigt wird.
Auf einer 800m Runde gilt es in ca. 2 Std. so viele Runden wie möglich zu laufen bzw. so viel Geld wie möglich zu erlaufen. Sponsoren zahlen im Minimum Fr. 5.-- pro Runde (Maximalbetrag kann angegeben werden) oder einen Fixbetrag.

Bereits jetzt ein herzliches Dankeschön an meine Sponsoren:
Sabine, Birgit, Rainer K., Anthony, Paul S., Jörg, Markus, Christoph, Zoran, Paul R., Frank, Fazl, Olaf, Robert, Bua Key, Remi, Sebi, Jonathan und mein Arbeitgeber.

Montag, 27. Oktober 2008

Crazysky Austria

Neben den Laufverrückten gibt es noch einer in der Familie der es weit höher hinauf wagt als wir, nämlich Lukas oder CRAZYSKY. Schaut doch mal rein, wenn ihr möchtet.

Wärmstens empfehle ich das RollOver Video. Ein Sprung von einer 90 m Brücke mit Salto vorwärts und dann auf den Boden gleiten:

Sonntag, 26. Oktober 2008

Cup Finalläufe, 2 Siegerinnen

Auch die Cup Finalläufe sind schon wieder Geschichte. Leider können wir von Adam kein Ergebnis vermelden, da er nicht zum Lauf angetreten ist (Motivationsprobleme? keine Zeit? nicht fit ?).

Bei wunderschönem herbstlichem Wetter konnten Sabine und ich heute morgen um 10:30 zum Intersport-Cup Schlusslauf starten. Sabine wollte ihren letztjährigen 1. Rang verteidigen und auch noch ihre Zeit verbessern. Beides ist ihr gelungen. Mit einer Zeit von 37min39 lief sie wiederum auf den 1. Rang bei den Frauen. Super. Ich war 17 sec (37min56) hinter ihr im Ziel, was eine um 1 min. schlechtere Zeit als letztes Jahr bedeutet. Zufrieden bin ich trotzdem und freue mich für meine Sabine.

Um 11:30 dann der Start des Kinderlaufes über 1.4 km. Jessica und Alisha haben sich in den vordersten Startreihen eingereiht, da es neben den Jugendlichen auch noch sehr viele jüngere Kinder hatte. Die Knaben gingen los wie die Feuerwehr.
Nach der Runde auf der Finnenbahn kamen schon bald die ersten Knaben angerannt. Als erstes Mädchen kam Jessica und somit hatte auch sie ihre Kategorie gewonnen. Gratuliere. Auch Alisha schlägt sich tapfer und legt auf dem Schlussteil noch einen riesen Spurt hin. Sie belegte den guten 8. Rang (von 27 Mädchen).

Somit war das Wochenende ein sehr erfolgreiches für die ChristRunners, zumindestens für die weiblichen Mitglieder, die männlichen liefen einfach so mit oder eben gar nicht.

Donnerstag, 23. Oktober 2008

Happy Birthday Sabine

Mein Schatz Sabine feierte am 23. Oktober 2008 den 39. Geburtstag. Wir wünschen natürlich an dieser Stelle alles Gute, viel Glück und Gesundheit sowie noch schnellere Beine (schnell sind sie ja schon).

Samstag, 18. Oktober 2008

Cup Finalläufe

Nächstes Wochenende findet sowohl in Austria wie auch in der Schweiz der Cup-Schlusslauf statt.

Samstag, ab 14:00 Uhr wird zum 7. Wolfsberger Schlossberglauf gestartet und zwar Einzelstarts alle 1/2 Minute. Auf einer Streckenlänge von 4.2 km sind 200 hm zu absolvieren. Wir wünschen Adam gutes Gelingen und viel Spass.

Sonntag, 10:30 Uhr ist der Start zum 12. Intersport-Laufcup in Zwingen. Sabine und Rainer müssen auf einer Streckenlänge von 7.9 km ca. 180 hm bewältigen. Jessica und Alisha starten beim Kinderlauf über 1.4 km.

Somit sind sämtliche ChristRunners-Mitglieder das kommende Wochenende am Start. Toi Toi Toi.

Samstag, 11. Oktober 2008

Hallwilerseelauf Halb-Marathon

So, unser letzter langer Wettkampf im 2008 ist nun auch schon vorbei.

Bei Temperaturen von ca. 20 Grad, was mir persönlich schon viel zu warm war, konnten wir noch ein respektables Ergebnis erlaufen. Sabine lief den Halbmarathon in 1h43m43sec und ich war ca. 3 min langsamer, nämlich 1h46m47sec.








Bis ca. km 15 wäre noch eine Zeit unter 1h45 möglich gewesen, wobei die Strecke nach dem Schloss Hallwil schon noch ein paar Steigungen aufweist (siehe Profil). Da stiegen meine km-Zeiten auf 5m20 und auch meine Motivation zum Kämpfen war weg.

Ich wurde bei den Männern 1286. von 2539 und Sabine bei den Frauen 118. von 1027. Well done, Biene.

Nach dem Lauf haben wir uns noch mit Markus Ryffel unterhalten (wir waren 2006 mit Ryffel Running am New York Marathon); u.a. über seine Teilnahme am Swiss Alpine Marathon K31 (er war da 10 min. hinter mir :-))

Sonntag, 5. Oktober 2008

Hieber's Lauftag, Binzen Deutschland

Mangels Trainingsideen habe ich mich kurzfristig entschlossen, an einem Halbmarathon-Wettkampf in Deutschland teilzunehmen. An Hieber's Lauftag in Binzen hatte der HM Premiere (2 Runden à 10.5km) , zusätzlich gab es noch ein 10.5km sowie ein Gaudilauf (da sollte man bspw. mit Pyjama laufen gehen :-)). Bei angenehmen Temperaturen um ca. 12 Grad ging es um 14:30 los, ca. 100 TeilnehmerInnen auf dem HM und über 200 auf der 10.5 km Distanz. Die Strecke war flach aber leider, wie schon im Frühling beim HM in Rheinfelden, sehr windig.

Die 1. Hälfte bin ich in knapp 52 min. gelaufen und am Ende hatte ich ein Zeit von 1h44m19s. Somit bin ich die 2. Hälfte ca. 20 sek langsamer gelaufen, was nicht schlecht ist, oder? Auf den letzten 4 km musste ich aber sehr kämpfen, konnte das Rennen doch ohne Rangverlust ins Ziel bringen. Leider musste ich aber auch mein nächstes Überhol-Opfer ziehen lassen. Das Rennen beendete ich auf dem 33. Rang von 95 Teilnehmern. Ja, war als Training gedacht, aber ... (ohne Worte).

Übrigens war Max Frei (bspw. Sieg bei Freiburg-Marathon in 2h27) noch dabei, ihn habe ich 2x gesehen, er war jedes Mal schon einiges weiter als ich. Er hat gewonnen in 1h13m22s, gefolgt von zwei Schweizern (1h16m59s bzw. 1h19m06s). Beim 10.5 km Lauf kamen die Sieger (Frauen und Männer) auch aus der Schweiz.

Freitag, 3. Oktober 2008

Herbstgedanken

Die Tage werden kürzer, das Wetter wird kälter und auch die Blätter fallen vermehrt von den Bäumen. Auf der einen Seite mag ich es im Herbst rennen zu gehen, aber auf der anderen Seite macht es doch auch klar, dass der Winter vor der Türe steht. So schnell wird er wohl nicht kommen, aber schon bereits heute habe ich sehr winterliche Bilder gesehen.

Nach dem Hallwilersee-Halbmarathon beginnt für uns ein anderer Abschnitt, da werden wir auf die Kurzstrecken wechseln, Läufe so um ca. 5 km. Da freue ich mich schon darauf. Sie werden wohl kurz sein, aber dafür auch hart. Man(n) und Frau sowieso versucht ja Vollgas zu geben.
Später dann mehr in diesem Blog.