Gästebuch

Herzlich Willkommen auf unserem christrunners Blog! Dies hat nichts mit Religion zu tun ist einfach unser Familien-Name. Unsere Resultate sind auf Datasport zu finden; Fotos auf Picasaweb.

Gästebuch: Bitte hier lesen und/oder eintragen (unsere Antwort wird direkt unter dem Eintrag erfasst)

Samstag, 12. Juni 2010

LGT Marathon

Im Vorjahr hatten wir ja ein Regenrennen, ab km 10 hat es teilweise gegossen wie aus Kübeln. Mal schauen wie es dieses Jahr wird.

Die Temperaturen waren die ganze Woche teilweise bei 30 Grad sowie Sonnenschein. Aber heute war von all dem nichts zu sehen. Bereits vor dem Start hat es geregnet und auch während des Rennes hörte dieser erst gegen Ende auf. Zudem hatte es Nebel, so dass die Sicht manchmal keine 50 Meter betrug.

Wir waren beide sehr gespannt wie es uns laufen wird. Wir sind dieses Jahr noch kein Marathon gelaufen und haben auch kein spezifisches Training gemacht. Vor allem die langen Läufe fehlen uns. Trotzdem lief es zu Beginn gar nicht so schlecht. Die ersten 10 km sind flach und da war ich sogar schneller als im Vorjahr. Auf den nächsten 11 km geht es aber fast nur aufwärts, ca. 1100 hm. Aber auch in diesem Abschnitt war ich ein wenig schneller als im Vorjahr. Ob sich das bald rächen wird? Ja, ein wenig. Zwischen km 30 - 37 war ich bei jedem km langsamer und der Vorsprung verwandelte sich in einen Rückstand. Bei km 37 läuft man ja ca. 100m beim Ziel vorbei und man hört die Namen derjenigen die ins Ziel laufen. Das ist nicht gerade motivierend. Trotzdem konnte ich auf den letzten km das Blatt noch wenden. Ich lief in einer Zeit von 5h19m22 ins Ziel, das ist 7 sec schneller als 2009. Aber dieses Jahr musste ich viel mehr leiden, war aber im Ziel nicht so k.o.

Nach Kaffee und Kuchen und Schwatz mit Alain Armbruster fuhren wir mit dem Bus zurück zum Auto. Von dort zur Raststätte Glarnerland und dann nach Hause.

Keine Kommentare: