Gästebuch

Herzlich Willkommen auf unserem christrunners Blog! Dies hat nichts mit Religion zu tun ist einfach unser Familien-Name. Unsere Resultate sind auf Datasport zu finden; Fotos auf Picasaweb.

Gästebuch: Bitte hier lesen und/oder eintragen (unsere Antwort wird direkt unter dem Eintrag erfasst)

Montag, 1. Juni 2009

Pfingstlauf Niederbipp

Der Pfingstlauf in Niederbipp hat einen festen Platz in unserer Wettkampfagenda. Wieder einmal waren alle (Schweizer)-christrunners am Start. Für Rainer und mich erfolgte der Startschuss bereits um 10.00 Uhr, sodass wir uns frühzeitig von zu Hause auf den Weg machen mussten, was nicht der ganzen Familie so richtig passte... In Niederbipp angekommen konnten wir viele bekannte Gesichter begrüssen, nach Abholung der Startnummern und Platzierung der Girls für ein paar gute Schnappschüsse, sind Rainer und ich uns noch etwas warm gelaufen. Schon da hat Rainer gemerkt, dass heute nicht ganz sein Tag war. Nach der Waffenlauf-Premiere und unserer gestrigen Velotour hatte er doch schon ganz viel in den Beinen. Mir ging es soweit ganz gut, einzig der starke Wind machte mir etwas Sorgen.

Endlich fiel der Startschuss, die übliche Nervosität war weg und ich bin mal wieder fast zu schnell los. Die ersten 2-3km musste ich sehr kämpfen (Asthma oder war es doch das hohe Tempo...), der Wind kam von der Seite und hat mir viel Luft genommen. Im Wald wurde das Atmen aber wieder leichter. Bei km 5 kam dann die Steigung und ich musste mein Tempo etwas zurücknehmen, alles ging wieder etwas schwerer, zum Glück nicht nur bei mir. Doch da ich wusste, dass die Strecke danach schön abwärts führte, biss ich noch kurz auf die Zähne und danach konnte ich es wieder rollen lassen.
Ich habe mir im Vorfeld ausgerechnet, dass wenn es mir gut läuft, ich einen Schnitt von 4.30m/km laufen möchte und so wie es aussah, konnte ich mein gestecktes Ziel erreichen. In der letzten kurzen Steigung vor dem Ziel konnte ich noch eine Läuferin überholen, hatte danach aber das Gefühl, dass sie mir im Nacken sitzt - jetzt nur nicht langsamer werden... Endlich kam die Ziellinie und ich bin völlig ausgepowert aber mit einer neuen Bestzeit (46:20,7) auf dieser Strecke (10,3km) glücklich eingelaufen. Und mein Ziel von 4.30m/km habe ich sogar noch um 0.01m/km unterboten....

Und wie ist es Rainer ergangen. Die ersten Kilometer wollten die Beine gar nicht so wie der Kopf. Dann in der Waldpassage ging es auch bei ihm plötzlich besser und er machte wieder ein paar Plätze gut. Seine Prognose war 2Min. langsamger als ich - und so war es dann auch fast auf die Sekunde genau! Rainer's Zeit blieb bei 48:24,8 stehen, dass nenn' ich gute Einschätzung und eine tolle Leistung nach Waffenlauf und Velotour!

Um 13.05Uhr hatte dann Jessica ihren Start. Ihre Strecke führte über 1,75km. Jessica erreichte den 12. Platz in der Kat. Mega mit einer Zeit von 8:26,1 und dies trotz ihrer starken Gräserallergie, welche ihr auf der Strecke ganz schön zu schaffen gemacht hat.
Um 13.20Uhr war dann Alisha am Start. Für sie war die Strecke 1km lang. Alisha lief mit einer Zeit von 4:42,3 auf den 17. Rang in der Kat. Rock. Sie hat sich mit viel Biss durch das Rennen gekämpft und nächstes Jahr soll es schneller gehen....

Allen christrunners herzliche Gratulation!

Keine Kommentare: