Gästebuch

Herzlich Willkommen auf unserem christrunners Blog! Dies hat nichts mit Religion zu tun ist einfach unser Familien-Name. Unsere Resultate sind auf Datasport zu finden; Fotos auf Picasaweb.

Gästebuch: Bitte hier lesen und/oder eintragen (unsere Antwort wird direkt unter dem Eintrag erfasst)

Sonntag, 16. Mai 2010

Intervall Duathlon Zofingen - Short Distance

Unser erster Duathlon in diesem Jahr. Ich war supernervös schon bei der Anreise, wenig Radkilometer und erst mein 3. Start. Die Atmosphäre bei solchen Veranstaltungen gefällt mir sehr, überall die tollen Räder zum Anschauen....

Wir sind frühzeitig in Zofingen angekommen und haben erstmal unsere Startunterlagen abgeholt, danach sind wir kurz zu den Garderoben und haben danach unsere Velo's in der Wechselzone deponiert. Ein paar bekannte Gesichter haben wir auch noch angetroffen und uns so die Zeit etwas vertrieben. Nochmals kurz in die Garderobe um die passende Kleidung anzuziehen und danach haben wir uns etwas warmgelaufen.

Danach gings dann auch schon los mit dem grossen Hauptfeld, kurz dahinter die Frauen und 1 Minute später war dann der Start des kleinen Häufchens der Short Distance-Teilnehmer. Und wie das abging....den ersten Kilometer bin ich in 3.58 gelaufen! Nach 2 Runden à 2km ging's in die Wechselzone und oh weh - hier habe ich über 1.30 vertrödelt, mein Vorsprung auf Rainer war dahin und er ist sogar vor mir aus der Wechselzone raus - das muss ich unbedingt noch trainieren :-)! Auf dem Rad habe ich dann bald meinen Rhythmus gefunden und kurz darauf hatte ich Rainer schon wieder im Blickfeld und auch bald überholt. Aber auch ich wurde praktisch nur überholt, bei dem Tempo konnte ich nicht ganz mithalten -egal- es machte mir Riesenspass. Die kurze Steigung ging schnell vorüber und danach gings schon wieder runter, leider verhinderte der Gegenwind eine richtig rasante Abfahrt. Hier wurde ich auch vom Tagessieger überrundet. Weiter gings kurz bei der Wechselzone vorbei auf die 2. Radrunde und schon stand ich wieder vor der Wechselzone! Es hat zwischendurch mal ein paar Tropfen geregnet und das Kopfsteinpflaster war etwas rutschig, so bin ich ganz vorsichtig von meinem Rad gestiegen und rein in die Wechselzone, Helm weg, Schuhe wechseln und wieder raus auf die letzten 4 Kilometer. Oh meine Beine! Den 1. Kilometer habe ich auch hier in 4.03 geschafft. Ich bin dann als 4. Frau in meiner Klasse ins Ziel eingelaufen mit 1 Min. Rückstand auf die Drittplatzierte und 2 Min. schneller als im Vorjahr - tja wenn ich schneller Wechseln könnte und auf dem Rad noch etwas zulegen, dann ist hier ein Podestplatz im Bereich des Möglichen. Das Wichtigste aber war, das Rennen hat mir Riesenspass gemacht und Lust auf mehr......

Und Rainer, er ist kurz nach mir ins Ziel gelaufen auch mit einer neuen persönlichen Bestzeit und vorallem ohne Schmerzen im Fussgelenk, seine Arthrose hat ihn die letzten Tage ganz böse geplagt aber Bewegung scheint gutzutun.

Nach dem Duschen und Abholen unserer Räder aus der Wechselzone haben wir uns in der Festwirtschaft noch kurz verpflegt und sind dann nach Hause zu unseren Girls, denen ich hier mal ein grosses Danke und ein Kompliment für ihre Selbständigkeit aussprechen möchte, sind sie doch öfters mal alleine zu Hause wenn Rainer und ich unserem Hobby nachgehen!

Keine Kommentare: