Gästebuch

Herzlich Willkommen auf unserem christrunners Blog! Dies hat nichts mit Religion zu tun ist einfach unser Familien-Name. Unsere Resultate sind auf Datasport zu finden; Fotos auf Picasaweb.

Gästebuch: Bitte hier lesen und/oder eintragen (unsere Antwort wird direkt unter dem Eintrag erfasst)

Montag, 24. Mai 2010

Pfingstlauf Niederbipp

Nach dem Waffenlauf am Samstag und dem Wandern auf die Wasserfallen am Sonntag fuhren wir am Montag früh zum 3. Event dieses Pfingswochenendes, zum Pfingstlauf Niederbipp.


Da ich für die Läufergruppe Niederbipp die WebSeite unterhalte (und auch erstellt habe) sind wir für diesen Lauf eingeladen. Wie üblich, sind wir frühzeitig von zu Hause aufgebrochen um noch ein wenig Zeit zum Plaudern vor dem Start zu haben. Obwohl die ganze Familie eingeladen war, blieb unsere Älteste zu Hause. Sie musste noch am Vortrag arbeiten und hatte zudem "Null Bock" auf einen Wettkampf.

Ca. 90 Minuten vor dem Start waren wir dort angekommen, Startunterlagen abgeholt, Kaffee getrunken und auch ein paar Schwätzchen gehalten. Später erfolgte dann das Einlaufen wo ich bereits spürte, dass es heute mühsam werden wird. Am Samstag wollte ich unbedingt eine neue Bestzeit laufen (Waffenlauf Wohlen; gelang mir), aber für heute war der Pfupf draussen. Es machte mir nichts aus, so habe ich einfach auf schnelles Training umgeschalten.

Um 10:00 dann der Start und da diese 10.3 km Strecke mit 1-2 Ausnahmen sehr flach ist, geht es ab wie die Post. Bei einem 4er Schnitt auf den ersten 500m wird man da ständig überholt. Nach ca. 3 km kam endlich die Verpflegung und dort leerte ich mir den halben Becher über den Kopf. Obwohl es noch gar nicht so heiss war, meinte ich mein Kopf glüht bereits. Dies hat sicher auch damit zu tun, dass wir in den beiden letzten Tagen sehr oft an der Sonne waren. Sabine hatte ich zu diesem Zeitpunkt schon gar nicht mehr gesehen.

Irgendwie kam ich heute nicht auf Touren, ich meinte dass ich fast 5 km brauchte bis ich drin war. Nach dem 2. Verpflegungsposten erwachte aber der Ehrgeiz doch noch und so habe ich mich an eine Läuferin angehängt, die ein gutes Tempo ging. Dieses Tempo war höher als ich selber laufen würde, aber auch schneller als die übrigen LäuferInnen. So konnten wir nicht gerade viele, aber doch noch ein paar ein- und überholen. Nach der 3. Verpflegung liess ich sie dann "stehen" und bis zum Ziel konnte ich noch ein paar mehr hinter mich bringen. Nach den letzten 300m (mit kleiner Steigung) unter einem 4er Schnitt lief ich in 47m57 durchs Ziel. Diese Zeit war besser als ich gedacht hatte, fast 30 sec schneller als im Vorjahr. Die letzten 4 km waren sehr positiv und brachten mir ein gutes Gefühl. Ich war zufrieden.

Sabine war zu dieser Zeit schon fast 1 min. im Ziel. Sie hatte ihre Mühe mit dem Asthma und das kostet doch immer wieder einiges an Zeit. Sie lief in 47min01 ins Ziel, ca. 40 sec. langsamer als im Vorjahr.

Um 13:35 dann der Start für Alisha auf die 1 km Runde; d.h. 500m hin um ein Töggeli rum und dann 500m wieder zurück. Wahnsinn wie die abdüsen, da hätte ich sicher Mühe mitzuhalten. Aber Alisha hat sich tapfer geschlagen und ist in 4m29 durchs Ziel gelaufen, was 13 sec schneller ist als im Vorjahr.

Nach dem Rangverlesen und der Schlussverlosung ging ein langer Tag in Niederbipp zu Ende und wir fuhren nach Hause. Alisha war so müde, dass sie auf der Fahrt eingeschlafen ist. Später gab es noch was vom Grill was uns allen sehr gut geschmeckt hat. Und leider ist dieses schöne Pfingstwochenende schon wieder Geschichte und die Arbeit ruft.

Keine Kommentare: