Gästebuch

Herzlich Willkommen auf unserem christrunners Blog! Dies hat nichts mit Religion zu tun ist einfach unser Familien-Name. Unsere Resultate sind auf Datasport zu finden; Fotos auf Picasaweb.

Gästebuch: Bitte hier lesen und/oder eintragen (unsere Antwort wird direkt unter dem Eintrag erfasst)

Samstag, 3. September 2011

1. Etappe geschafft - war sehr heiss

Um Punkt 11:00 erfolgte der Start zur erste Etappe mit dem Lied Highway to Hell. Wir haben uns zuvor noch mit Janina und ihrem Mann unterhalten. Sie waren letztes Jahr schon dabei und wagen es dieses Jahr wieder. Die ersten km liefen wir durch Oberstdorf und schon bald ging es rauf. Die meisten wechselten da ins Gehen, wir auch. Bald schon machte uns die Hitze zu schaffen. Die morgigen Etappe ist fast doppelt so lang, daa können wir uns gar nicht vorstellen. Bis zur ersten Verpflegung bei km 11 war die Steigung moderat und hauptsächlich im Wald. Was Neues für uns bei der Vpf, wir mussten Anstehen, ein riesen Gedränge! Mehr als 9 Minuten brauchten wir da. Dann ging es richtig steil rauf und zwar im Gänsemarsch. Weit vorne sahen wir einige Mitstreiter und dachten, was, da müssen wir rauf?! Endlich die Fiderepass-Hütte vor uns, der höchste Punkt auf dieser Etappe. Dann ging es steil runter und zwar nicht in Serpetinen sondern gerade. Das kennen wir so noch nicht und wird wohl noch öfters vorkommen. Teilweise mussten wir fast klettern, gesichert durch Seile. Bei km 21 dann der zweite Vpf Posten. Bei diesem Wetter waren die wenigen Vpf Stellen ein Problem. Jetzt sind wir erst steil runter gelaufen und schon ging es wieder steil hoch. Einige Serpetinen in der prallen Sonne wieder rauf, es zerrte an unseren Kräften. Ich war durch die heisse Sonne richtig fertig und auch Sabine hatte ihre Probleme. Nach dem steil hoch wieder steil runter (wird wohl Standard sein diese Woche) Richtung Hirschegg. Aber auch hier ist die Streckenführung nicht nett denn zum Ziel ging es wieder steil hoch. Nach ca. 5Std45 sind wir ins Ziel gelaufen und haben uns dann mit Cola, Wasser, Kaffee und Kuchen eingedeckt. Dann im Gras liegend mit einigen gequatscht und bald dann zum Hotel in die Dusche. Morgen starten wir ja schon um 07:00 zur Hammeretappe. Ob wir da in der Zeit durchkommen ? Mehr dann später, drückt uns die Daumen. Danke.

Keine Kommentare: